Boobs Nachhaltigkeitsarbeit | Boob Design
Zum Inhalt gehen

Wir verwenden sogenannte Cookies, um unsere Website für Sie besonders komfortabel und attraktiv zu gestalten. Wenn Sie unsere Webseiten weiterhin betrachten, gehen wir davon aus, dass Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren. 

OK
Sprache:

Beim Ändern der Sprache wird Dein Warenkorb geleert. Willst Du die Sprache wirklich ändern?

OkayAbbrechen ×
Schicken an:
Boob Nachhaltigkeitsarbeit

Mit Rücksicht für Mensch und Umwelt

Wenn Du ein Kleidungsstück von Boob kaufst, bekommst Du ein sorgsam hergestelltes Produkt. Das siehst Du, und das fühlst Du, wenn Du die Kleidung anhast. Die Kleidung ist von hoher Qualität – sowohl in Sachen Design als auch Funktion und Material. Weniger augenfällig ist vielleicht, inwiefern wir auch Sorge für die Menschen und die Umwelt tragen, die vom Produktionsprozess berührt sind.

DESIGNT, UM GELIEBT ZU WERDEN

Wir schärfen unseren Blick schon in der Designphase auf umweltgerechte Eigenschaften und auf Nachhaltigkeit. Der erste Schritt besteht darin, sinnvolle Kleidung zu entwerfen. Dann kreieren wir die Kleidung im Hinblick auf ihr Design, ihre Funktion und ihre Qualität so umweltverträglich wie möglich. Auch der Produktionsprozess wird möglichst umweltgerecht angelegt. Aber vor allem machen wir Kleidungsstücke mit so haltbarer Qualität, dass sie immer wieder getragen und gewaschen werden können. Wir machen Kleidung, die Du auf Dauer lieben wirst.

boob_label_I_am_yours_small

SINNVOLLE MATERIALIEN

Seit 2008 haben wir den Anteil nachhaltiger Materialien von 20 auf 93 Prozent des Gewichts der Gesamtproduktion gesteigert (Stand 2016). Und natürlich arbeiten wir darauf hin, die 100-Prozent-Marke zu erreichen. Die nachhaltige Materialien, die wir heute verwenden, sind Biobaumwolle, Lyocell sowie recyceltes Polyester und Polyamid. Erfahre mehr über unsere nachhaltigen Materialien.

Boob-organic-cotton-sustainable_material

VERANTWORTUNGSVOLLE PRODUKTION

Unsere gesamte Produktion erfolgt in Europa, nämlich in Portugal (51 %) und in der Türkei (49 %). Wir stellen im Hinblick auf die ökologische und soziale Verantwortung hohe Anforderungen an unsere Lieferanten, und wir kooperieren ausschließlich mit Fabriken, die unseren Verhaltenskodex einhalten. Wir sind nicht auf den niedrigsten Preis und die schnellsten Lieferungen aus. Vielmehr wollen wir langfristige und enge Beziehungen aufbauen mit Lieferanten, die unsere Grundwerte in Bezug auf die Menschenrechte und den Umweltschutz teilen.

Boob_factory_irmaos

Unser wichtigster Kooperationspartner heißt Irmaos Rodrigues und findet sich im portugiesischen Porto. Irmaos Rodrigues ist eine Nähfabrik, die sich auf Trikotgewebe spezialisiert hat. Perfekt für Boob also. Bei Irmaos Rodrigues werden ganze 48 % aller Boob-Kleidungsstücke genäht. Und das ist kein Zufall.

Wir kooperieren seit 2012 mit Irmaos Rodrigues. Zum einen natürlich, weil man dort so kompetent ist, die hohe Qualität zu liefern, die wir verlangen. Zum anderen – und das ist uns nicht weniger wichtig –, weil das Unternehmen unsere Werte teilt. Es macht große Anstrengungen, um seine Umweltauswirkungen zu minimieren. Und es ist darauf bedacht, seinen Angestellten gute Arbeitsbedingungen zu bieten. Irmaos Rodrigues hat 105 Mitarbeiter, ist also eine recht kleine Fabrik. Der Betrieb ist eine ordentliche und angenehme Arbeitsstätte, an der faire Bedingungen herrschen. Wir besuchen das Unternehmen jährlich, und unsere Produktionsvertreterin ist jede Woche dort.

Mit Irmaos Rodrigues haben wir eine Zusammenarbeit etabliert, die sich auf einer gemeinsamen Einsicht gründet: Wir alle müssen die Verantwortung übernehmen für diesen Planeten und die Menschen, die hier leben.
 

UNSER UMGANG MIT CHEMIKALIEN 

Chemikalien sind in unserer Produktion unverzichtbar. Von der Erzeugung der Rohmaterialien über das Färben und Bedrucken der Stoffe bis hin zur Optimierung der Funktionalität der Kleidung erfüllen Chemikalien auf jeder Produktionsstufe eine eigene Funktion. Die Herausforderung besteht darin, giftige Chemikalien zu vermeiden. Solche Stoffe sind in der globalen Textilindustrie leider immer noch sehr häufig und verbreitet und schädigen Natur und Lebewesen. Um die Umwelt, alle, die mit der Herstellung und dem Handling unserer Erzeugnisse zu tun haben, und unsere Kundinnen zu schützen, arbeiten wir aktiv daran, die Verwendung gefährlicher Stoffe in unserer Produktion zu beschränken. Hier folgen weitere Informationen darüber, wie wir die Verwendung von Chemikalien in unserer Produktion zu beschränken versuchen.


STANDARD 100 by OEKO-TEX

Uns ist es wichtig, dass unsere Produkte keine gesundheitsgefährdenden Chemikalien enthalten. Deshalb lassen wir alle unsere Erzeugnisse nach STANDARD STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifizieren. Dies bedeutet, dass die Rohmaterialien und alle Bestandteile unserer Kleidung auf gesundheitsgefährdende und illegale Stoffe geprüft sind. Du kannst unsere Kleidungsstücke also garantiert bedenkenlos in direkten Kontakt mit Deiner Haut und Deinem Baby bringen.
 

KEMIKALIEGRUPPEN

Boob ist Mitglied in Kemikaliegruppen, einem von Swerea IVF geleiteten Forum, das über Gesetzesänderungen informiert, Auskünfte bei Chemikalienfragen erteilt und dauerhaft an der Reformierung der Branche mitwirkt. Im Forum sind viele schwedische Bekleidungs- und Elektronikunternehmen repräsentiert.
 

REACH

Die EU-Chemikalienverordnung heißt REACH. Wir verlangen, dass alle unsere Lieferanten die Verordnung einhalten und kontrollieren dies durch regelmäßige Stichprobenprüfungen.

boob_oeko_tex_big

FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT

Was die Zukunft der Textilindustrie betrifft, wollen wir lieber ein Teil der Lösung als ein Teil des Problems sein. Deshalb engagieren wir uns gerade in Zusammenarbeit mit Mistra Future Fashion in zwei Forschungsprojekten. Die Projekte sollen die Modebranche mit neuen Erkenntnissen versorgen und ihr neue umweltgerechtere Lösungen aufzeigen.

Nach oben
Der Artikel liegt nun im Warenkorb.