Frederikke Glob-Toftsø | Boob Design
Zum Inhalt gehen

Erhalte bei unserem Black-Friday-Sonderverkauf bis zu 30 % Rabatt!

Sprache:

Beim Ändern der Sprache wird Dein Warenkorb geleert. Willst Du die Sprache wirklich ändern?

OkayAbbrechen ×
Schicken an:
Frederikke from Fredesblog

Frederikke Glob-Toftsø

Name: Frederikke Glob-Toftsø

Beruf: Influencerin und Beraterin

Wohnort: Nørrebro, Kopenhagen, in einer Zweizimmerwohnung. Nicht groß genug für Frederikkes Sneakers-Sammlung, aber groß genug für die Familie und für Wohnzimmerfußball.

Hintergrund: Frederikke wuchs mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder im Herzen Kopenhagens auf. Ihre Liebe für Mode und Lifestyle begann damit, dass man sich bei ihr in der Nachbarschaft Secondhand-Kleidung aus einer Box aussuchen durfte. Später war Frederikke in den Bereichen PR und Marketing, als selbstständige Stylistin und 5 Jahre als Geschäftsführerin und Einkäuferin für die Damenschuhabteilung des Rezet Sneaker Store tätig.

Familie: Ehemann Mark, Sohn JJ (2 Jahre), Zwergpudel Winston und das Baby, das im Januar 2021 auf die Welt kommt. Aber auch die Schwiegermutter, die Eltern und die 4 Geschwister, die alle in Kopenhagen leben, sind unverzichtbare Teile des täglichen Lebens.

Aktuelle Meilensteine: Arbeitet an ihren eigenen Kanälen (fredesblog.dk @fredesblog), mit Buchkonzepten für Grønningen 1, dort zuletzt mit Astropod (größter dänischer Astrologie-Podcast), und am Schwangerschaftsbuch Baby Bump von To The Moon Honey. Da Frederikke beschloss, ihren Sohn nicht in Tagesbetreuung zu geben, verbringt Frederikke allerdings den Großteil der Zeit mit JJ: auf ihren Lieblingsspielplätzen, im Zoo, mit Freunden oder mit Vorlesen. 

Instagram: @fredesblog

Fotos von Sara Schelde

 

Frederikke, danke, dass Du mit uns plaudern willst. Du erwartest bald Dein zweites Kind. Wie bleibst Du in diesen Zeiten guten Mutes?

Mit Stricken, haha. Ich habe wieder zu stricken angefangen, und es macht viel mehr Spaß, Teile in kleinen Größen zu schaffen. Außerdem bejuble ich meine Schwester, die bei Dancing with the Stars mitmacht. Ich sitze also jeden Freitag mit Popcorn und Süßigkeiten vor dem Fernseher. Die perfekte Art, das Wochenende einzuleiten, wenn man wie ich auf Wein verzichten muss :(

Aber auch mein Mann ist mir eine große Stütze. Ich rechne ihm hoch an, dass er zusieht, dass etwas auf den Tisch kommt und dass wir alle saubere Kleider haben.

 

Fredesblog-4.jpgFrederikke im The Sweatshirt.

 

Was sind Deine besten Lifehacks dafür, gleichzeitig freiberuflich tätig und Kleinkindmama zu sein?

Die Familie und ein gutes Netzwerk. Ich bin bei der Betreuung von JJ fast nie allein, und ich habe viel in die Beziehung mit seiner Oma investiert, mit meiner Mutter, auf die ich mich voll und ganz verlasse. Wenn man wie so viele meint, alles selbst machen zu müssen, ist das ziemlich stressig. Der Grund dafür, dass ich die Dinge auf die Reihe bekomme, ist das Netzwerk, das ich mir geschaffen habe. Einem Netzwerk aus zuverlässigen Menschen, denen auch JJ vertraut. Was den Job anbetrifft, trete ich im Moment langsamer und arbeite nur zwei Tagen die Woche. Das ist die beste Priorität, die ich je gesetzt habe. Ich bin dankbar dafür und auch ein bisschen stolz darauf, dass wir das Leben so erfolgreich umorganisiert haben. Das ging natürlich nicht ohne Opfer, sodass wir jetzt zum Beispiel Ferien im eigenen Land machen und in einer kleineren und billigeren Wohnung leben. Aber im Endeffekt sind wir nun, mit weniger Wohnraum, aber mit mehr Freiheiten und mehr Flexibilität, glücklicher.

 

Du hast erwähnt, dass Du mehr Nachhaltigkeit anstrebst. Was bedeutet das für Dich in der heutigen Zeit?

Ich evaluiere alles, was ich tue, und zwar ständig. Was ich esse (mal abgesehen von den Preggo-Cravings, die ich befriedigen muss), womit wir die Zeit verbringen, was wir anhaben und wofür wir Geld ausgeben. Ich werde wohl nie ein Zero-Waste-Minimalist. Aber ich will, dass wir unser Leben bewusster gestalten.

 

Fredesblog-1.jpgFrederikke in ihrer Küche im Signe Kleid.

 

Deine Liebe zu Sneakers ist bekannt. Wie schaffst Du ein Outfit zu einem tollen Paar Sneakers?

Ich beginne immer bei den Sneakers. Und durch meine vielen Jahre in der Sneakers-Branche bin ich in Sachen Styling wohl relativ progressiv. Ich finde, der Trick besteht darin, knöchelhohe Sneakers durch das Outfit zu betonen. Durch den passenden Schnitt und die richtige Länge der Teile, Strümpfe, Stulpen usw. Abgesehen davon, spiele und improvisiere ich einfach fröhlich!

 

Was sind, abgesehen von Sneakers, Deine Schwangerschafts-Basics?

Alles Stretchige. Im Moment trage ich zum Beispiel ständig meine Once-on-never-off Leggings. Die dänische Marke Nørgaard på Strøget macht T-Shirts und Kleider im Rippenmuster. Die trage ich seit meiner Teenager-Zeit liebend gern, und die sitzen auch mit Babykugel schön :)

 

Fredesblog-2.jpgGemütlichkeit auf dem Sofa im 24/7 BH und Once-on-never-off Leggings.

 

Du bist ja eine große Modeliebhaberin. Glaubst Du, die Branche kann nachhaltiger werden?

Ja, auf jeden Fall. Aber das kann dauern und muss forciert werden, sowohl von oben (Politiker, große Marktakteure und globale Marken) als auch von unten (Konsumenten). Ich finde, dass die Branche ihre Normen und Verhaltensmuster bereits hinterfragt. Aber was wir alle tun können, ist, in langlebige Teile zu investieren, sie lange zu tragen und nichts zu vergeuden.

 

Welche sind Deine absoluten Lieblings-Sneakers?

Das müssen wohl die Schuhe meiner New-Balance-990-Sammlung, V2 bis V4, sein. Klassiker in alle Ewigkeit. Aber auch Nike Air Max 97 ist ein Liebling. Ich hätte fast ein Silver-Bullets-Paar an meiner Hochzeit getragen, haha.
 

Fredesblog-3.jpg

 Frederikke im 24/7 BH.

 

Du lebst in Kopenhagen, einer Stadt, die für ihren Street-Style bekannt ist. Wohin gehst Du am liebsten, um Menschen zu beobachten?

Prolog im Kødbyen, Depanneur an der Rantsauzgade, Mirabelle an der Guldbergsgade und Sonny an der Rådhusstræde sind meine besten Tipps für guten Kaffee/leckeres Essen und für gute „Aussichtspunkte“. Denn für mich gehört beides zusammen :)

 

Was möchtest Du Deinen Kindern gern mitgeben?

Liebe en masse und die Fertigkeit, bewusst zu leben.

 

Fredesblog-5.jpgSpannende Zeiten voraus! Frederikke im Signe Kleid.

 

Hast Du ein paar Tipps für werdende oder frischgebackene Mamas, die sich in ihrer Rolle unsicher fühlen?

Es wird riesig werden, voller Liebe und sehr emotional. Nimm die Gefühle an, sprich über sie, und sei Dir bewusst, dass Du nicht allein bist. Bitte um Hilfe.

Fülle der Gefrierschrank mit Lasagne, bitte Deine Gäste darum, Kuchen mitzubringen (den Du essen kannst, wenn Du wieder allein bist), und nimm ganz zielgenau Hilfe an. Und lies am besten auch ein Buch über das Stillen. Denn auch wenn es leicht aussieht, steckt hinter dem Stillen viel Arbeit.

 

Lesen Sie hier über andere Mütter, die wir lieben!

 

Der Artikel liegt nun im Warenkorb.