Nachhaltige Materialien in unseren Kleidungsstücken | Boob Design
Zum Inhalt gehen

Wir verwenden sogenannte Cookies, um unsere Website für Sie besonders komfortabel und attraktiv zu gestalten. Wenn Sie unsere Webseiten weiterhin betrachten, gehen wir davon aus, dass Sie die Verwendung von Cookies akzeptieren. 

OK
Sprache:

Beim Ändern der Sprache wird Dein Warenkorb geleert. Willst Du die Sprache wirklich ändern?

OkayAbbrechen ×
Schicken an:
Boob Nachhalige Materialen

Nachhaltige Materialien

Damit ein Kleidungsstück den Sprung in die Boob-Kollektion schafft, muss es mehrere strenge Bedingungen erfüllen: In erster Linie muss es durch besondere Eigenschaften auffallen und einen Zweck erfüllen. Hohe Qualität ist eine Selbstverständlichkeit. Außerdem muss das Teil gut sitzen und funktionell sein. Überdies muss es nach STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert sein. Und nicht zuletzt muss es aus nachhaltigen Materialien gefertigt sein.

Seit 2008 haben wir den Anteil nachhaltiger Materialien von 20 auf 93 Prozent des Gewichts der Gesamtproduktion gesteigert (Stand 2016). Und natürlich arbeiten wir darauf hin, die 100-Prozent-Marke zu erreichen.Dies sind die nachhaltige Materialien, die wir heute verwenden:

Biobaumwolle

Die Baumwolle, die wir heute in unserer Produktion verwenden, stammt aus kontrolliertem, biologischem Anbau. Der Anbau von Biobaumwolle gründet sich auf zukunftsorientierte, nachhaltige und ressourcenschonende Methoden. Auf den Einsatz von chemischen Pestiziden und Düngern wird komplett verzichtet. Indem Sie Produkte aus biologisch statt aus herkömmlich angebauter Baumwolle wählen, treffen Sie eine Entscheidung, die nicht nur besser für die Umwelt ist, sondern auch für die Baumwollbauern.

Boob-organic-cotton-sustainable_material

 

Lyocell

Lyocell ist eine aus Zellulose bestehende Faser, die aus schnell wachsendem Eukalyptus und anderen Hölzern aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt wird. Beim Anbau von Eukalyptus ist nur 5 % der Wassermenge erforderlich, die beim Anbau herkömmlicher Baumwolle gebraucht wird. Die Faser wird in einem geschlossenen Kreislauf produziert. Deshalb können fast das gesamte Wasser und alle Chemikalien wiederverwendet werden.

boob-eucalyptus-sustainable-material

 

Recyceltes Polyamid

Für unsere BHs, Strumpfhosen und Leggings verwenden wir Q-nova®, ein Garn, das aus recycelten Industrieabfällen hergestellt wird. Für unsere Bademode greifen wir auf ECONYL® zurück, ein Garn aus recyceltem Abfall wie alten Fischernetzen; auch andere Industrieabfälle bekommen durch die Verwandlung zu diesem Garn ein neues Leben. Indem wir aus Müll gemachte Materialien verwenden, tragen wir dazu bei, den Abfallberg zu verkleinern, und schonen wir die Rohölressourcen der Erde.

 

Recyceltes Polyester

Das Fleece in unsere Kollektion wird aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Es handelt sich um ein Material, zu dessen Produktion weniger Energie erforderlich ist als bei der Herstellung von Polyester. Außerdem können durch die Nutzung von recyceltem Polyester die Rohölressourcen der Erde geschont werden.

 

MIKROPLASTIK IN MEER UND NATUR

Aus allen Textilien lösen sich beim Waschen Fasern, wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß. Wenn Fleecekleidung gewaschen wird, löst sich Mikroplastik aus dem Stoff. Das Problem der Umweltverschmutzung durch Mikroplastik wird derzeit weltweit intensiv diskutiert, und die Sensibilität für die Bedrohung der marinen Umwelt durch Mikroplastik im Meer wächst.

 

WAS DU TUN KANNST

Viele Menschen waschen ihre Kleider zu häufig – und beanspruchen dadurch sowohl die Kleidungsstücke als auch die Umwelt unnötig stark. Wenn ein Kleidungsstück nicht allzu verschmutzt ist, reicht es oft aus, es zu lüften statt zu waschen. Wir empfehlen, Fleecekleidung vor dem ersten Tragen zu waschen. Außerdem wählst Du für Deine Fleecekleidung am besten immer einen kurzen und schonenden Waschgang. Denn dann löst sich weniger umweltschädliches Mikroplastik aus dem Stoff.

 

FORSCHUNG FÜR DIE ZUKUNFT

Aktuell wird daran geforscht, wie viel Mikroplastik sich aus welchen Stoffen löst und welche Faktoren dabei maßgeblich sind. Was die Zukunft der Textilindustrie betrifft, wollen wir lieber ein Teil der Lösung als ein Teil des Problems sein. Deshalb engagieren wir uns gerade in Zusammenarbeit mit Mistra Future Fashion in zwei Forschungsprojekten. Die Projekte sollen die Modebranche mit neuen Erkenntnissen versorgen und ihr umweltgerechtere Lösungen aufzeigen.

Boob-petbottles-sustainable-material

 

Nach oben
Der Artikel liegt nun im Warenkorb.